Weg mit 10H statt atomar!

07.03.22
BayernBayern, Umwelt, News 

 

Von DIE LINKE. Bayern

„Ministerpräsident Söder möchte deutsche Atomkraftwerke noch drei bis fünf Jahre länger am Netz lassen, nachdem er sich letzte Woche schon für eine Verlängerung von Gundremmingen aussprach. Diese brandgefährliche Forderung lehne ich klar ab!“ erklärt Kathrin Flach Gomez, Landessprecherin der LINKEN. Bayern.

Flach Gomez weiter: „Es wird höchste Zeit, dass in Kürze alle deutschen Atomkraftwerke abgeschaltet sind und diese unsichere, gefährliche und teure Form der Energiegewinnung in Deutschland nicht mehr zur Anwendung kommt. Auch die Atomkonzerne haben mit den vereinbarten Abschaltterminen der Kraftwerke geplant und entsprechende Investitionen in die Sicherheit auf diese Termine ausgerichtet. Ein Weiterbetreiben über diese Termine hinaus hieße entweder enorme Sicherheitsrisiken in Kauf nehmen oder viel Geld verbrennen, um die Uraltmeiler wieder einigermaßen in Schuss zu bringen.

Aus meiner Sicht brauchen wir aber jeden Euro für den Ausbau der Erneuerbaren. Statt sich weiterhin an die Atomkraft zu klammern, sollte Söder dem Druck der Opposition, von vielen Verbänden und auch aus der Wirtschaft nachgegeben und die 10H-Regel endlich abschaffen.

Seit den Flugzeugabstürzen am 11. September 2001 ist auch die Sicherheit der Kraftwerke gegenüber externen Faktoren stärker im Blickpunkt. Anschließende Studien kamen zu dem Ergebnis, dass keines der deutschen Atomkraftwerke beispielsweise gegen einen gelengten Flugzeugabsturz geschützt ist.







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz