Tierschutz Essen prangert drastische Unterfinanzierung des Tierheims an
Samstag 26. November 2022
NRW NRW, Umwelt, Ruhrgebiet 

STADT ZAHLT EIGENE PFLICHTAUFGABEN NICHT

Von Ratsgruppe Tierschutz Essen

Mit einem spektakulären Ratsantrag will die Ratsgruppe Tierschutz am kommenden Mittwoch im Rat in den Haushaltsberatungen ein Zeichen setzen und für juristische Gerechtigkeit zugunsten des Tierheims sorgen. "Wir beantragen, dass die Stadt Essen die vollen Kosten erstattet, die dem Tierheim durch die vertragliche Übernahme städtischer hoheitlicher Pflichtaufgaben entstehen," erklärt ...

Weiter lesen>>

Solidarität mit der jüdischen Gemeinde in Essen
Freitag 18. November 2022
Antifaschismus Antifaschismus, NRW, Ruhrgebiet 

Von DIE LINKE. NRW

 

Nach den Schüssen auf das Rabbinerhaus der Alten Essener Synagoge am heutigen Freitag (18.11.2022) erklärt Sascha H. Wagner, Landessprecher von DIE LINKE. NRW: „Wir sind tief betroffen über den Angriff auf das Rabbinerhaus der Alten Synagoge in der Essen er Innenstadt und verurteilen ihn auf das Schärfste. Die Hintergründe müssen schnellstmöglich aufgeklärt werden. Solidarisch stehen wir an der Seite der jüdischen Gemeinde in Essen und stellen uns entschlossen ...

Weiter lesen>>

TIERSCHUTZ ESSEN FORDERT JAGDSTOP
Dienstag 25. Oktober 2022
NRW NRW, Umwelt, Ruhrgebiet 

Von Tierschutz Essen

 

Quälerei von Nutrias am Baldeneysee

 

Nachdem die Presse publik machte, dass ein Essener 'Jagdausübungsberechtigter' (Jäger) die Bejagung von Nutrias am Baldeneysee bei der Unteren Naturschutzbehörde der Stadt Essen als zuständiger Behörde beantragt habe, wurde sowohl von der Ratsgruppe Tierschutz Essen als auch seitens des Landesverbandes der Partei Mensch Umwelt Tierschutz (Tierschutzpartei) die ...

Weiter lesen>>

20. Internationales Pfingstjugendtreffen: 1.600 Teilnehmer setzen Zeichen für den Weltfrieden
Montag 06. Juni 2022
NRW NRW, Ruhrgebiet, Bewegungen 

Von Pfingstjugendtreffen

1.600 Kinder, Jugendliche und Erwachsene erlebten ein begeisterndes Wochenende auf der Trabrennbahn in Gelsenkirchen. Das diesjährige Pfingstjugendtreffen hatte sich ganz dem Motto gewidmet: "Generation Krise? Generation Rebellion - Aktiv für den Weltfrieden!" 

Mit einer Zukunftsdemonstration durch Gelsenkirchen war am Samstagvormittag der Auftakt gemacht worden. Nachmittags wurde am Podium diskutiert, wie ein aktiver ...

Weiter lesen>>

Das 20. Internationale Pfingstjugendtreffen auf der Trabrennbahn in Gelsenkirchen ist eröffnet!
Samstag 04. Juni 2022
NRW NRW, Kultur, Ruhrgebiet 

Sozialdezernentin Andrea Henze sendet Grußwort - Buntes Programm noch das ganze Wochenende über 

Nachdem heute Morgen eine große bunte Zukunftsdemonstration durch Gelsenkirchen zog, wurde das 20. internationale Pfingstjugendtreffen feierlich eröffnet. Die Demonstration hatte vor dem Büro der „Grünen“gegen den Beschluss der Bundesregierung, 100 Milliarden Euro in Waffen zu investieren, protestiert und blockierte für einige Minuten eine Kreuzung in ...

Weiter lesen>>

RATSGRUPPE TIERSCHUTZ RÜGT EINSATZ VON TIEREN: Schafe als "Kunstprojekt" in der Innenstadt
Sonntag 29. Mai 2022
NRW NRW, Umwelt, Ruhrgebiet 

Von RATSGRUPPE TIERSCHUTZ

Im Rahmen des Kunstprojektes "Folkwang und die Stadt" wird auf Initiative des Museums Folkwang und unterstützt von der Stadt Essen aktuell ein Kunstprojekt der besonderen Art in der Essener Innenstadt - Nord - durchgeführt. U.a. wird auf und neben der Verkehrsinsel auf dem Berliner Platz ein "Eco-Village" (gemeint ist ein ökologisches Dorf auf einem urbanen Platz) präsentiert. Dabei haben es Künstlerinnen ...

Weiter lesen>>

Die strafende Stadt
Samstag 21. Mai 2022
Debatte Debatte, Antifaschismus, Soziales 

Von Gewerkschaftsforum Dortmund

Dortmund war über Jahrzehnte die Hauptstadt der bundesdeutschen Naziszene. In der Stadt gab und gibt es eine gefährliche Meute, die von den Sicherheits- und Verfassungsbehörden systematisch aufgepäppelt wurde und dann im mörderischen NSU-Sumpf mündete. Die Polizei nahm nach dem Mord an Mehmet Kubasik nicht die Mitglieder der rechten Gruppen in der Stadt ins Visier, sondern ermittelte bei den nach Fahndersprech genannten „Döner-Morden“ ...

Weiter lesen>>

#novonovia: Protest gegen den größten Wohnungskonzern Europas
Donnerstag 28. April 2022
Bewegungen Bewegungen, NRW, Ruhrgebiet 

Von Plattform kritischer ImmobilienAKTIONnär*innen

Aus Protest gegen Vonovia & Co. zogen am 23. April rund 400-500 Menschen durch die Bochumer Innenstadt bis zur Konzernzentrale der Vonovia. Es war ein vielfältiger Protest mit einem breiten Spektrum an beteiligten Mieterinitiativen und Organisationen.

Dieses 9-minütige Video vermittelt einen Eindruck:

Weiter lesen>>

Großbrand in Essen
Dienstag 22. Februar 2022
NRW NRW, Ruhrgebiet, News 

Von DIE LINKE. NRW

Jules El-Khatib, Landessprecher und Spitzenkandidat für DIE LINKE NRW zur Landtagswahl am 15. Mai ist selbst gebürtiger Essener und besuchte am Montag die Unglücksstelle. Danach sagte er:

„128 Menschen in meiner Heimatstadt haben heute bei einem Brand ihre Wohnung verloren und sind knapp mit dem Leben davongekommen. Das geht mir sehr nahe. Sein Zuhause zu verlieren, noch dazu so unvermittelt, gehört zum Schlimmsten, was Menschen passieren kann. Ich ...

Weiter lesen>>

Tierschutz zum Anfassen: VIER PFOTEN eröffnet Pop-Up-Gallery im Palais Vest in Recklinghausen
Montag 14. Februar 2022
Umwelt Umwelt, NRW, Ruhrgebiet 

Von Vier Pfoten

Ab Mittwoch, 16. Februar 2022, zeigt VIER PFOTEN in einer Pop-Up-Gallery im Einkaufszentrum Palais Vest in Recklinghausen die Erlebnis-Ausstellung „Erkennen. Retten. Beschützen.“ Mit eindrucksvollen Fotos, kurzen Filmen und vielen Hintergrundinformationen gewährt die internationale Tierschutzstiftung tiefe Einblicke in ihre Arbeit. Die Ausstellung ist der Auftakt zu einer Tour durch ganz Deutschland. Der Eintritt ist für interessierte ...

Weiter lesen>>

„Umgang mit Obdachlosen ist immer noch ein Skandal“
Donnerstag 20. Januar 2022
Soziales Soziales, NRW, Ruhrgebiet 

Von Fraktion DIE LINKE+

„Ich bin fassungslos. Schlechter hätte das Jahr politisch gar nicht starten können.“ Fatma Karacakurtoglu, sozialpolitische Sprecherin der Ratsfraktion DIE LINKE+, kann die aktuellen Schlagzeilen aus Dortmund kaum glauben. Immer noch verhängen städtische Bedienstete zahlreiche Bußgelder gegen Obdachlose. Nun kam ein Fall sogar vor Gericht. Der wohnungslose Mann konnte die über 7300 Euro Bußgelder durch die Stadt nicht begleichen und sollte ...

Weiter lesen>>

Umstellung auf grünen Stahl
Samstag 15. Januar 2022
Wirtschaft Wirtschaft, Umwelt, Arbeiterbewegung 

Von RIR

Was SPD und IG Metall nicht fordern

Anfang Dezember veranstalteten die SPD-NRW und die Geschäftsführung der Deutschen Edelstahlwerke in Siegen eine virtuelle Stahlkonferenz. Neben dem Vorsitzenden der SPD-Landtagsfraktion NRW Kutschaty beteiligte sich u.a. der Vizepräsident der EU-Kommission Timmermanns, die stellv. Ministerpräsidentin des Saarlandes Rehlinger, die IHK Siegen und der Bezirksleiter des IG ...

Weiter lesen>>

Warum wir eine Vernetzung für kämpferische Gewerkschaften in Dortmund brauchen
Samstag 08. Januar 2022
Debatte Debatte, Arbeiterbewegung, NRW 

Von Jan Horsthemke (VKG Dortmund)

Die Lage für Lohnabhängige in Deutschland ist angespannt. Neben der gesundheitlichen Krise der letzten 2 Jahre traf die einsetzende wirtschaftliche Krise viele Arbeiter*innen. Hunderttausende verloren ihre Jobs und Millionen von Kolleg*innen hatten Einkommensverluste durch Kurzarbeit.

Die Antwort auf die prekäre Situation, die zudem die Tragik der jahrzehntelangen Sparpolitik im öffentlichen Dienst einmal mehr unter Beweis stellte, von ...

Weiter lesen>>

Stolperstein für früheren Bürgermeister Ernst Ender verlegt
Freitag 12. November 2021
Antifaschismus Antifaschismus, NRW, Ruhrgebiet 

Von Sahin Aydin

Im Rahmen der Stolpersteinverlegung am 9.November, für die Oberbürgermeister Bernd Tischler die Patenschaft übernommen hatte, wurde auf der Fuchsstr. 2 ein Stolperstein für Ernst Ender verlegt. Zahlreiche Schülerinnen des Josef-Albers-Gymnasiums, der Janusz-Korczak-Gesamtschule, der Gustav-Heinemann-Realschule und des Heinrich-Heine-Gymnasium nahmen teil.

Der Stolperschein wurde von Sahin Aydin initiiert, aus dessen Broschüre wir folgende biografische ...

Weiter lesen>>

Wahlen – eine Angelegenheit der Reichen? Wählen im „abgehängten“ Stadtteil
Mittwoch 20. Oktober 2021
Debatte Debatte, Politik, Soziales 

Von Gewerkschaftsforum Dortmund

Während die Wohlhabenden mitgestalten möchten und wählen gehen, koppeln sich die Ärmeren immer mehr ab, sie stellen den übergroßen Teil der Wahlverweigerer. Dementsprechend haben die reichen Menschen deutlich mehr Einfluss auf die Zusammensetzung der Bundes- und Landtage und der Kommunalparlamente genommen, als die armen.

Die Gründe, nicht zur Wahl zu gehen, sind von ihnen schnell benannt. Sie finden keine Partei mehr, die ihnen ein ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 1 bis 15 von 920

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz